Klette besaß Kriegswaffen: Ermittler vermuten Ex-RAF-Terroristen Staub und Garweg in Berlin
EILMELDUNG
Klette besaß Kriegswaffen: Ermittler vermuten Ex-RAF-Terroristen Staub und Garweg in Berlin

Annexion der Ost-Ukraine Landräuber Wladimir Putin

Meinung · Der Westen muss nach den Annexionen Putins auf eine Politik der Stärke setzen und die Ukraine mit schweren Waffen unterstützen. Das ist ein Kurs nicht ohne schwere Risiken. Warum der Westen trotzdem keine andere Wahl hat.

Zeremonie im Kreml: Putin unterzeichnet Verträge zur Annexion
Link zur Paywall

So lief die Zeremonie zur Annexion der ukrainischen Gebiete im Kreml

15 Bilder
Foto: dpa/Grigory Sysoyev

Keiner beherrscht das Spiel mit Verdrehungen, Lügen und Heimlichtuerei so perfekt wie Kremlherrscher Wladimir Putin, der frühere russische Geheimdienstchef. Seine nackte Eroberungspolitik im Donbass verbrämt er als Selbstbestimmungsrecht der dort lebenden Menschen, das er zu verteidigen vorgibt. Die Lecks der Nord-Stream-Pipeline sind für ihn auf westliche Terroranschläge zurückzuführen. Und den Freiheitskampf der Ukrainer bezeichnet er als Werk von Nazis und Kriegshetzern, die im Sold der Nato stünden. Würde dieser Zynismus nicht Zehntausende von Menschen das Leben kosten – man würde ihn als Verschwörungstheorie eines unheilbar verschrobenen Nationalisten abtun, der während der Corona-Pandemie zu viele faschistische Bücher gelesen hat.