Al-Dschasira-Bericht verärgert Führung der Palästinenser

Al-Dschasira-Bericht verärgert Führung der Palästinenser

Jerusalem (dapd). Brisante Veröffentlichungen über die Grenzen eines zukünftigen palästinensischen Staates sorgen im Nahen Osten für Aufregung. Der arabische Fernsehsender al Dschasira berichtete unter Berufung auf geheime Verhandlungsunterlagen, dass die Palästinenser während der Friedensgespräche mit Israel 2008 zu größeren Zugeständnissen bereit waren als bislang bekannt.

Demnach hätten die Palästinenser auf Land der jüdischen Siedlungen sowie auf Ostjerusalem weitgehend verzichten wollen. Palästinensische Unterhändler wiesen den Bericht als einen "Haufen Lügen" zurück. Derweil bestätigte der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman Pläne für einen vorläufigen palästinensischen Staat.

(RP)
Mehr von RP ONLINE