1. Politik

700 Flüchtlinge sterben im Mittelmeer

Tripolis : 700 Flüchtlinge sterben im Mittelmeer

Vermutlich rund 700 Flüchtlinge sind bei zwei schweren Schiffsunglücken am Wochenende vor der libyschen Küste ums Leben gekommen. Ein Flüchtlingsboot mit 500 Insassen sei vermutlich vor wenigen Tagen von Menschenschmugglern vorsätzlich versenkt worden, berichtete die Internationale Organisation für Migration (IOM) gestern unter Berufung auf Überlebende.

Zudem sank ein weiteres Boot mit 200 Flüchtlingen nach Angaben der libyschen Nachrichtenseite Al-Wasat am Sonntagabend. Bei den 500 ertrunkenen Flüchtlingen soll es sich vor allem um Syrer, Palästinenser, Ägypter und Sudanesen handeln. Sollte sich der Fall bestätigen, wäre er die größte Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer der vergangenen Jahre und zudem ein Massenmord.

(dpa)