57 Tote bei Anschlag in Pakistan – Islamisten drohen Europa und USA

57 Tote bei Anschlag in Pakistan – Islamisten drohen Europa und USA

Quetta (RP). Zwei Selbstmordattentäter in Pakistan haben gestern erneut Dutzende Menschen getötet und verletzt. In der Stadt Quetta riss ein Attentäter bei einem Anschlag auf schiitische Gläubige mindestens 57 Menschen in den Tod.

In Mardan wurde bei einem Selbstmordanschlag auf eine Moschee neben dem Attentäter ein weiterer Mensch getötet. Unterdessen haben sich die pakistanischen Taliban zu den Anschlägen auf eine schiitische Prozession bekannt, bei dem am Mittwoch 33 Menschen starben. Zudem reagierten sie mit Anschlagsdrohungen auf ihre Einstufung als Terrororganisation durch die USA: Die Islamisten kündigten baldige Anschläge zur "Vergeltung" in den Vereinigten Staaten und in Europa an.