Abtreibungsrecht Warum § 218 viele Gegner hat – und gerade darum gut ist

Analyse | Düsseldorf · Vor 50 Jahren erschien das Magazin „Stern“ mit einem Cover, auf dem zahlreiche Frauen sich zu einer Abtreibung bekennen. Das hat Deutschland eine erbitterte Debatte und am Ende ein Abtreibungsrecht gebracht, das von vielen kritisiert wird. Dabei wird seine größte Stärke verkannt.

 Das berühmte „Stern“-Cover „Wir haben abgetrieben!“ vor 50 Jahren und die Erinnerung daran im aktuellen Heft.

Das berühmte „Stern“-Cover „Wir haben abgetrieben!“ vor 50 Jahren und die Erinnerung daran im aktuellen Heft.

Foto: Stiftung Haus der Geschichte / LEMO, Stern / Verlag Gruner+Jahr, Montage: RP

Die Schauspielerin Romy Schneider ist dabei, das Model Veruschka von Lehndorff, die Regisseurin Lis Verhoeven. Am 6. Juni 1971 erscheint das Magazin „Stern“ mit einem Titelblatt, das sich ins kollektive Gedächtnis der Bundesrepublik einprägen sollte: 28 Gesichter von Frauen sind zu sehen, darüber ein  Banner mit dem Bekenntnis: „Wir haben abgetrieben!“ 374 deutsche Frauen erklären im Heft, dass sie den damals geltenden Abtreibungsparagraphen 218 für überholt halten – und dagegen verstoßen haben.