46 Tote und 200 Verletzte bei Anschlagserie im Irak

46 Tote und 200 Verletzte bei Anschlagserie im Irak

Bagdad (dapd). Bei einer Serie landesweiter Anschläge im Irak sind mindestens 46 Menschen ums Leben gekommen. 200 weitere Menschen wurden verletzt. Ziel der Anschläge waren vor allem Sicherheitskräfte und Schiiten, wie die Behörden mitteilten.

Insgesamt acht Städte waren von der Welle der Gewalt betroffen. Mit 13 Toten war die schiitische Pilgerstadt Kerbela bei der Explosion zweier Autobomben in einem Einkaufsviertel besonders heftig betroffen.

(RP)