Berlin: 100 deutsche IS-Kämpfer in Irak und Syrien getötet

Berlin : 100 deutsche IS-Kämpfer in Irak und Syrien getötet

Etwa jeder siebte deutsche Kämpfer bei der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) ist nach Aussagen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) getötet worden. "Es sind etwa 100 Fälle bekannt", sagte der Minister der "Bild am Sonntag". Seit 2012 sind nach seinen Angaben etwa 700 deutsche Islamisten nach Syrien und den Irak aufgebrochen.

Gut ein Drittel von ihnen hält sich laut dem Minister wieder in Deutschland auf. Gegen die Terrorgefahr, die von diesen Islamisten ausgehe, setzten die Sicherheitsbehörden alle ihnen zur Verfügung stehenden und rechtlich zulässigen Instrumente ein, sagte de Maizière der Zeitung. So verhinderten die Behörden ständig Ausreisen und leiteten Verfahren gegen Rückkehrer ein. Derzeit laufen demnach fast 600 Ermittlungen gegen mehr als 800 Beschuldigte.

(epd)
Mehr von RP ONLINE