1:1 im letzten Gruppenspiel: DFB-Team rettet gegen Schweiz in letzter Sekunde Gruppensieg
EILMELDUNG
1:1 im letzten Gruppenspiel: DFB-Team rettet gegen Schweiz in letzter Sekunde Gruppensieg

Transformations-Podcast Zukunftsorte Was kostet es, die Welt zu retten? [mit Reinhard Müller und Antje Höning]

Audio | Düsseldorf · Klimaneutralität ist am Ende günstiger als Nichtstun. Aber wieso reagiert die Welt dann so langsam?

Was ist die Zukunft für ein Ort? Das fragen wir im Zukunftsorte-Podcast. Manchmal bleibt der Blick in die Glaskugel vielleicht noch etwas verschwommen. Manches kann man aber klar sehen. Zum Beispiel das hier: Die Zukunft ist klimaneutral.

Muss sie sein. Wir können uns alles andere gar nicht mehr leisten.

Einerseits im übertragenen Sinne. Weil wir sonst den Planeten, auf dem wir leben, teils unbewohnbar machen. Andererseits buchstäblich, weil CO2 zu emittieren immer teurer wird. Darauf haben wir als demokratische Gesellschaft uns geeinigt, die Politik hat es umgesetzt. CO2 hat einen Preis. 

Wer also vernünftig ist, der preist das ein: Dass Klimaneutralität irgendwann in nicht all zu ferner Zukunft günstiger ist als das Verbrennen von fossilen Stoffen. 

Und trotzdem: Gebaut, geplant, konstruiert und entworfen werden immernoch Gebäude und Anlagen, die weiter minde stens auf Erdgas setzen.

Warum eigentlich? Das fragt sich Reinhard Müller schon lange. Mit seiner Euref AG baut er Gebäudekomplexe, die klimaneutral beheizt und gekühlt werden können. So wie den Euref-Campus in Düsseldorf, der in diesem Jahr fertig gestellt wird. Er braucht ein bisschen grünen Strom und ansonsten die Wärmeenergie des Wassers, das der Baggersee neben dem Campus enthält. Sprich: Das meiste besorgt die Sonne. Die scheint, ohne dass man irgendwann eine Münze einwirft. Und behält ihre Gase bei sich.

Aber wieso machen das nicht alle so? Das fragt Euref-Gründer und -Vorstand Reinhard Müller in dieser Episode Antje Höning. Sie ist Ökonomin und beobachtet für die Rheinische Post als Leiterin des Wirtschaftsressorts die Entwicklungen der Märkte - unter anderem auf dem Energiemarkt. Was kostet es, die Welt zu retten? Ein leidenschaftliches Gespräch über diese Frage mit zwei kühlen Rechnern.

Zukunftsorte - der Transformations-Podcast von Euref und Rheinischer Post

Unser Leben ist dabei, sich radikal zu verändern. Transformation ist anstrengend, es gibt sie nicht ohne Reibung. Sie ist aber auch aufregend, anregend, ein Abenteuer. Mit dem Zukunftsorte-Podcast wollen wir Lust machen auf Innovation und Transformation.

In Staffel 1 des Zukunftsorte-Podcasts geht es um eines der größten Transformations-Themen unserer Zeit: die Energiewende. Industrie, Verkehr, Bauwesen, Handwerk oder einfach der eigene Haushalt - alle Lebensbereiche sind dabei, von fossilen auf erneuerbare Energien umzustellen. Wie geht das, wie schaffen wir das? Das besprechen wir mit prominenten Interviewpartnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Medien.

Zukunftsorte ist eine Gemeinschaftsproduktion der Rheinischen Post und der Euref AG. Der Podcast wird konzipiert und moderiert von Helene Pawlitzki, Projektleiterin Audio&Podcasts der Rheinischen Post.

Fragen und Feedback zum Podcast? 

Melden Sie sich bei uns! Schicken Sie uns eine E-Mail an zukunftsorte@rheinische-post.de. Sie erreichen uns auch per Whatsapp (auch Sprachnachricht) unter 0160/8080844.

Abonnieren Sie jetzt den Zukunftsorte-Podcast!

Sie möchten den Zukunftsorte-Podcast gern ganz bequem und kostenlos hören, wann immer Sie wollen? Abonnieren Sie unseren Transformations-Podcast in Ihrer Podcast-App auf Smartphone oder Tablet.

Sie können den Podcast auch manuell abonnieren. Fügen Sie einfach die URL https://cdn.julephosting.de/podcasts/1164-zukunftsorte-der-transformationspodcast-von-euref-und-rheinischer-post/feed.rss zu Ihren Podcast-Abos hinzu.

Technische Probleme?

Hier finden Sie mehr Infos. Oder Sie schreiben uns eine Mail - wir helfen gern!

Ihre Werbung im Zukunftsorte-Podcast!

Sie möchten im Zukunftsorte-Podcast werben? Hier finden Sie alle Infos.

Kennen Sie schon unsere weiteren Podcasts?

Die Rheinische Post bietet jede Menge Stoff zum Hören an - und das kostenfrei. All unsere Podcasts finden Sie in Ihrer Podcast-App und bei Spotify.

  • Fohlenfutter Immer montags sprechen die Sportredakteure Karsten Kellermann und Jannik Sorgatz über alles, was Borussia Mönchengladbach betrifft. Hier gibt es mehr Infos.
  • Rheinpegel Im Düsseldorf-Podcast spricht Helene Pawlitzki jede Woche über das, was die Landeshauptstadt bewegt - mit Experten, ganz normalen Düsseldorfern und den Kolleginnen und Kollegen aus der Lokalredaktion. Hier gibt es mehr Infos.
  • Tonspur Wissen Endlich die Nachrichten verstehen! Bestseller-Autorin Ursula Weidenfeld interviewt Spitzenforscherinnen und -forscher zu aktuellen Themen. Hier gibt es mehr Infos.
  • Brunch Einladung zum Genuss! Jede Woche nehmen wir Sie eine halbe Stunde mit zu den besten Köchinnen und Köchen der Republik, in spannenden Produktwelten und zu den heißesten Food-Trends. Hier gibt es mehr Infos.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie unserem Podcast-Team eine Mail!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort