1. Podcasts
  2. Tonspur Wissen

Rezession der Wirtschaft - wie schlimm wird's? Antworten von Ökonom Reint Gropp

Podcast Tonspur Wissen : Wie schlimm wird der wirtschaftliche Abschwung wirklich?

Der Winter wird nicht lustig: Energie ist teuer, die Konjunktur macht schlapp, viele Arbeitsplätze sind in Gefahr. Wie schlimm wird es - und wie stark sollte die Politik eingreifen? Antworten von Reint Gropp, Präsident des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle.

Mit sehr viel Unsicherheiten behaftet seien gerade die Prognosen in der Wirtschaft, gibt Reint Gropp zu. Er ist Präsident des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und Professor für Volkswirtschaftslehre an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Was aber für ihn feststeht: Einige Unternehmen werden die Krise nicht überleben. Die Energiepreise, so prognostiziert er, werden weiter hoch bleiben. Energieintensive Produktionen werden sich entweder gar nicht mehr lohnen - oder müssen ins Ausland verlagert werden.

Er warnt jedoch davor, wie in der Corona-Krise mit staatlichen Geldern flächendeckend Unternehmen zu retten. "Es wird einen Strukturwandel geben. Den sollten wir als Staat nicht verhindern - sonst wird es nur noch teurer." Für den Staat sei es sehr schwer zu unterscheiden, welche Unternehmen nur zeitweilig in Schwierigkeiten seien und welche dauerhaft. "Deswegen sollte er sich generell zurückhalten."

Immerhin: Möglicherweise spielt uns die Fachkräfteknappheit in die Hände. "In einigen Branchen wird Personal händeringend gesucht", so Gropp. "Deswegen wird die Arbeitslosigkeit sich möglicherweise in Grenzen halten: Wer seinen Job verliert, wird relativ schnell einen neuen finden. Dadurch werden die wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise überschaubarer, denn hohe Arbeitslosigkeit wäre sehr teuer."

Tonspur Wissen - endlich die Nachrichten verstehen!

Wie tickt Wladimir Putin? Wie verhindern wir künftig Pandemien? Was macht Instagram mit der Psyche? Und woher kommt die hohe Inflation? Im Podcast Tonspur Wissen spricht die Besteller-Autorin Ursula Weidenfeld mit Forscherinnen und Forschern aus ganz Deutschland über das, was gerade die Welt bewegt. Unser Versprechen: Mit Tonspur Wissen verstehen Sie mehr - und es wird Ihnen niemals langweilig.

Tonspur Wissen ist eine Gemeinschaftsproduktion der Rheinischen Post und der Leibniz-Gemeinschaft.

Fragen und Feedback zum Podcast? Melden Sie sich bei uns! Schicken Sie uns eine E-Mail an tonspur@rheinische-post.de.

Kennen Sie schon unsere weiteren Podcasts?

Die Rheinische Post bietet jede Menge Nachrichten, Hintergründe, Analysen und Diskussionen zum Hören an - und das kostenfrei. All unsere Podcasts finden Sie in Ihrer Podcast-App und bei Spotify.

  • Aufwacher Täglich das Wichtigste aus NRW und dem Rest der Welt, immer ab 5 Uhr, immer 15 Minuten, auf Wunsch mit Lokalnachrichten aus Düsseldorf oder Bonn. Hier hören Sie die aktuelle Folge.
  • Fohlenfutter Immer montags sprechen die Sportredakteure Karsten Kellermann und Jannik Sorgatz über alles, was Borussia Mönchengladbach betrifft. Hier gibt es mehr Infos.
  • Rheinpegel In unserem Düsseldorf-Podcast sprechen Helene Pawlitzki und Arne Lieb über alles, was die Landeshauptstadt bewegt. Hier gibt es mehr Infos.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie unserem Podcast-Team eine Mail!