Düsseldorf-Podcast "Rheinpegel" Demo-Wahnsinn, Fahrradklau und was man auf dem Weihnachtsmarkt nicht verpassen darf

Düsseldorf · Düsseldorf ist Demo-Hauptstadt. Das nervt die Einzelhändler - Aktivisten dagegen sagen: Das muss so. Außerdem sprechen wir über den neusten Trick der Fahrraddiebe - und geben Tipps, wo es auf dem Weihnachtsmarkt außergewöhnlich leckere Dinge zu essen gibt.

Fahrrad geklaut in Düsseldorf? Tipps für mehr Sicherheit

Essen auf dem Weihnachtsmarkt in Düsseldorf - hier schmeckt’s besonders

  • Auf der Königsallee gibt es bei "Malleks Gourmetträume” Nougat nach Art von Montelimar, Cannoli und Mandelgebäck. Sieht schön aus, schmeckt gut und eignet sich auch als Geschenk.
  • Auf dem Marktplatz am Rathaus lohnt sich ein Besuch beim Düsseldorfer, da gibt es Rosé-Glühwein (namens Rosalie).
  • Wer etwas Herzhaftes sucht, wird auf dem Gustav-Gründgens-Platz vor dem Schauspielhaus fündig, da gibt es Raclette-Käse auf Baguette.
  • Auf dem Weg zurück in die Innenstadt noch schnell was Süßes? Dann vielleicht am Besten ein Winterbirnenküchlein mit Zimt und Zucker.
  • Und wer am Sober Saturday auf den Weihnachtsmarkt geht, trinkt an der Haltestelle Schadowstraße am Saftlädchen einen heißen Pflaumensaft mit Karamell und Mandeln, oder Rhabarber und Rosmarin.
  • Fohlenfutter Immer montags sprechen die Sportredakteure Karsten Kellermann und Jannik Sorgatz über alles, was Borussia Mönchengladbach betrifft. Hier gibt es mehr Infos.
  • Aufwacher Die wichtigsten News, in fünfzehn Minuten zusammengefasst - das ist der Rheinische Post Aufwacher. Er erscheint jeden Werktag gegen 5 Uhr. Wir bieten ihn auch als Düsseldorf-Aufwacher mit den wichtigsten News aus der Landeshauptstadt an. Hier hören Sie die aktuelle Folge.
  • Tonspur Wissen Endlich die Nachrichten verstehen! Bestseller-Autorin Ursula Weidenfeld interviewt Spitzenforscherinnen und -forscher zu aktuellen Themen. Hier gibt es mehr Infos.
Meistgelesen
Zum Thema
Aus dem Ressort