Auszeichnungen gehen vor allem an weiße Männer Verlogene Wissenschaftspreise

Meinung | Aachen · Exzellenz ist ein vorgeschobenes Argument bei der Vergabe von wissenschaftlichen Auszeichnungen, die vornehmlich an weiße Männer gehen. Aber es gibt einen Trick, das zu verändern.

Die Gewinner des Nobelpreises für Physik 2022 werden auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben. (Archivfoto)

Die Gewinner des Nobelpreises für Physik 2022 werden auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben. (Archivfoto)

Foto: dpa/Jonas Ekstromer

Um die Geschlechtergleichstellung in der Wissenschaft voranzutreiben, entschloss sich der Australische Nationalrat für Gesundheit und medizinische Forschung NHMRC, ab dem kommenden Jahr die Hälfte seiner Förderpreise an Frauen und nicht-binären Bewerber zu vergeben. Mit der Aktion will der NHMRC den Teufelskreis in Bezug auf die Bevorzugung von Männern in der Wissenschaft durchbrechen und die wissenschaftliche Chancengleichheit unterstützen.