US-Astronomin Vera Rubin ist tot

Im Alter von 88 Jahren : US-Astronomin Vera Rubin ist tot

Die US-Astronomin Vera Rubin ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Sie hatte sich vor allem mit der Erforschung von Galaxien und Dunkler Materie beschäftigt.

Die Forscherin, die mit Arbeiten zur Rotation von Galaxien und zu Dunkler Materie bekannt wurde, sei am Sonntag an natürlichen Ursachen in der Gegend von Princeton gestorben, sagte ihr Sohn Allan am Montag (Ortszeit).

Rubin hatte herausgefunden, dass Galaxien nicht mit der aufgrund vorheriger Beobachtungen angenommenen Geschwindigkeit um ihr Zentrum rotieren. Dies galt als starkes Argument für die Richtigkeit der Theorie der unsichtbaren Dunklen Materie. Diese macht bis zu 27 Prozent des Universums aus — nur fünf Prozent sind normale Materie.

Während ihrer Karriere untersuchte sie mehr als 200 Galaxien. Rubins wissenschaftliche Arbeiten wurden mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. Unter anderem wurde sie in die US-Akademie der Wissenschaften aufgenommen — als zweite Frau überhaupt.

(das/ap)
Mehr von RP ONLINE