Totenkopf-Asteroid nach Halloween 2018: „2015 TB145“ zieht an der Erde vorbei

Besuch zum Gruselfest : Nach Halloween kommt der Totenkopf-Asteroid

Halloween 2018: Totenkopf-Asteroid ist wieder da

Dunkle Augenhöhlen und die richtige Form - passend zu Halloween zieht in diesem Jahr ein Asteroid in der Form eines Schädels an der Erde vorbei. Es ist nicht sein erster Besuch: Schon vor drei Jahren hat „2015 TB145“ unter Astronomen für Aufsehen gesorgt.

Vor drei Jahren war das Timing noch besser. Am 31. Oktober, am Tag des Halloween-Fests, zog ein außergewöhnlicher Asteroid an der Erde vorbei. Form und Oberflächenkontraste des Himmelskörpers erinnerten stark an einen Totenkopf. Ein Fest für Astronomen - die NASA taufte den Asteroiden kurzerhand „The Great Pumpkin“, also „Der große Kürbis“.

Nun kehrt der Totenkopf zurück und verfehlt knapp den Halloween-Termin. Der Asteroid wird erst am 11. November auf den Radarschirmen der Astronomen auftauchen. Dazu in deutlich größerer Entfernung: 2015 ließ sich die Distanz zur Erde mit rund 486.000 Kilometern noch mit der zum Mond vergleichen. Drei Jahre später liegt die Entfernung bei 39 Millionen Kilometern.

Halloween- oder Weltraumfans müssen also auf die Aufnahmen der Weltraumstationen hoffen, wenn sie den Totenkopf-Asteroiden zu sehen bekommen wollen. So schnell kommt der dann auch nicht wieder: Das nächste Mal wird sich der Brocken offenbar erst wieder 2088 sehen lassen. Natürlich wieder zur Halloween-Zeit.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels wurde „2015 TB145“ als Komet bezeichnet. Das ist falsch, es handelt sich um einen Asteroiden. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen, und bedanken uns für die entsprechenden Hinweise.

Mehr von RP ONLINE