1. Panorama
  2. Wissen
  3. Weltraum

Größer als Pluto: Offenbar zehnter Planet entdeckt

Größer als Pluto : Offenbar zehnter Planet entdeckt

Los Angeles (rpo). 2003-UB313 - so heißt das Objekt, das US-Wissenschaftler am Außenrand unseres Sonnensystems entdeckt haben. Möglicherweise handelt es sich hierbei um einen neuen Planeten, den zehnten in unserem Sonnensystem.

Das Objekt sei am Außenrand des Sonnensystems in einer Entfernung von 14,4 Milliarden Kilometern von der Erde ausgemacht worden, sagte der Astronom Mike Brown vom renommierten California Institute of Technology (CalTech) am Freitag (Ortszeit) in einer Telefonkonferenz.

Es handele sich um das am weitesten entfernte um die Sonne kreisende Objekt, das jemals entdeckt worden sei. Der Planet aus Eis und Gestein sei "definitiv größer" als der Planet Pluto, der als neunter Planet des Sonnensystems 1930 entdeckt worden war.

Brown entdeckte das Objekt seinen Angaben zufolge am 8. Januar mit seinen Kollegen Chad Trujillo und David Rabinowitz. Das Trio habe der International Astronomical Union bereits einen Namen vorgeschlagen und warte nun auf die Entscheidung des Gremiums, bevor er veröffentlicht werde. Vorläufig trägt der Himmelskörper die Bezeichnung "2003-UB313".

Der neu entdeckte Planet sei ein typischer Teil des Kuiper-Gürtels von Weltraumobjekten, könne aber aufgrund seiner Größe im Vergleich zu den neun bisher bekannten Planeten ebenfalls nur als Planet klassifiziert werden, sagte Brown weiter. Die Entdeckung werde die Debatte über die Definition des Begriffs Planet neu entfachen und möglicherweise dazu führen, dass der Pluto nicht mehr als Planet betrachtet werden könne.

(afp)