New Horizons: Pluto hat einen Durchmesser von 2.370 Kilometer

Raumsonde "New Horizons": Der Pluto ist größer als gedacht

Nach neun Jahren Flug durch unser ganzes Sonnensystem hat die Nasa-Raumsonde "New Horizons" den Pluto erreicht. Um 13.49 Uhr (MESZ) passierte sie den Zwergplaneten nach Berechnungen der Nasa in einer Entfernung von nur 12.500 Kilometern. Dabei schoss "New Horizons" Fotos und sammelte Daten von der bisher unerforschten eisigen Welt.

Das erlösende Signal, das den erfolgreichen Vorbeiflug offiziell bestätigen soll, erwartete die Nasa allerdings erst für die Nacht zum Mittwoch. "Die Sonde kommuniziert noch nicht mit der Erde, weil wir sie so programmiert haben, dass sie erstmal wichtige Daten sammelt, die sie nur heute sammeln kann", sagte Nasa-Manager Allen Stern. "Es bleibt also spannend, das ist wahre Forschung. "New Horizons" fliegt ins Unbekannte."

Fest steht bislang nur: Der Kleinplanet Pluto ist größer als Forscher bislang angenommen haben. Die Sonde "New Horizons" habe den Planeten kurz vor ihrem Vorbeiflug am Dienstag (MESZ) vermessen.

Dabei wurde festgestellt, dass der Durchmesser vom Pluto 2370 Kilometer betrage, teilte die US-Raufahrtbehörde Nasa am Montag mit. Damit sei Pluto 32 bis 48 Kilometer größer als bislang angenommen. Außerdem habe der Planet eine geringere Dichte und bestehe vielleicht aus mehr Eis als zunächst gedacht.

"New Horizons" ist das erste Raumfahrzeug, das dem weitgehend unerforschten Pluto und seinen fünf Monden so nahe kommt. Mit einer Geschwindigkeit von rund 50.000 Stundenkilometern ist die Sonde zudem die schnellste, die jemals im Sonnensystem unterwegs war.

  • Nasa-Sonde auf dem Pluto : Back to the roots

Im Anschluss an ihre 720 Millionen Dollar teure Mission könnte "New Horizons" ein weiteres Objekt im Kuipergürtel erforschen, bevor sie das Sonnensystem verlässt. Das Geld für die Fortsetzung ist aber noch nicht bewilligt.

News zum Pluto finden Sie hier

News zur Raumsonde "New Horizons" finden Sie hier

Hier geht es zur Bilderstrecke: Was will "New Horizons" am Pluto?

(ap)