Video der letzten Minuten in der Columbia aufgetaucht: NASA will Band veröffentlichen

Video der letzten Minuten in der Columbia aufgetaucht : NASA will Band veröffentlichen

Houston (rpo). In den Trümmern der abgestürzten Raumfähre "Columbia" hat die NASA ein Videoband geborgen, das die letzten Minuten vor der Katastrophe an Bord zeigt. Auf dem Band sind vier der sieben Astronauten zu sehen.

Insgesamt 13 Minuten des Bandes sind erhalten, wie aus Ermittlungskreisen am Dienstagabend im US-Staat Texas verlautete. Der Rest der Aufzeichnungen wurde von der starken Hitze zerstört. Auf dem Band erledigen die Astronauten Routineaufgaben, ziehen Handschuhe an und unterhalten sich, während die Raumfähre den Pazifik überfliegt.

Nach Angaben der Weltraumbehörde enthält das Video nichts, was den Ermittlungen dienen könnte: Es endet vier Minuten nach dem Wiedereintritt der "Columbia" in die Erdatmosphäre, als noch nichts auf eine bevorstehende Katastrophe hindeutete. Die ersten Anzeichen für Probleme tauchten den Angaben zufolge erst vier Minuten nach Ende des Videos auf. Die NASA will das Band im Lauf der Woche veröffentlichen.

Wie es heißt, sind darauf Kommandeur Rick Husband, Kopilot William McCool, Flugingenieurin Kalpana Chawla und die Medizinerin Laurel Clark zu sehen. Sie saßen im Flugdeck der Fähre, die anderen drei Astronauten im Unterdeck. Wann und wo das Band gefunden wurde, war zunächst nicht bekannt. Bei dem Unglück am 1. Februar kamen alle sieben Astronauten ums Leben.

Mehr von RP ONLINE