TrES-4 ist "flauschig": Größter Planet des Universums entdeckt

TrES-4 ist "flauschig" : Größter Planet des Universums entdeckt

Phoenix (RPO). Amerikanische Astronomen haben in 1.400 Lichtjahren Entfernung den bisher größten bekannten Planeten des Universums entdeckt. Der um einen Stern kreisende TrES-4 ist 20 Mal größer als die Erde - und "flauschig weich".

Der um 70 Prozent größere Planet als Jupiter (dem bislang größten Planeten des Sonnensystems) bestehe laut Wissenschaftlern in der Fachzeitschrift "Astrophysical Journal Letters" hauptsächlich aus Wasserstoff. Abgesehen von der Temperatur von 1.260 Grad würde man dort keinen festen Stand haben.

"Es gibt wahrscheinlich nirgendwo auf dem Planeten eine feste Oberfläche", erklärte Georgi Mandushev vom Lowell-Observatorium in Arizona. "Man würde darauf versinken."

TrES-4 befindet sich im Sternbild Herkules und wurde erstmals im vergangenen Jahr gesichtet - mit einem Teleskop des Lowell-Observatoriums sowie des Palomar-Observatoriums in Kalifornien und Teleskopen auf den Kanarischen Inseln.

Der Exoplanet, wie Planeten außerhalb des Sonnensystems bezeichnet werden, sei ein Indiz dafür, "dass die Natur noch einige Überraschungen für uns bereit hält", sagte Alan Boss von der Carnegie Institution. Bisher könne noch niemand verstehen, warum diese Planeten so flauschig seien. "Das ist wirklich ein Rätsel, wie sie mit dieser niedrigen Dichte bestehen können."

(ap)
Mehr von RP ONLINE