Wanderungen machen Lachse fit

Wanderungen machen Lachse fit

Washington (dapd). Körperliches Training macht auch Fische fit: Lachse, die anspruchsvolle Reiserouten zu ihren Laichplätzen bewältigen müssen, haben ein stärkeres Herzkreislaufsystem und sind weniger empfindlich als ihre Artgenossen mit bequem erreichbaren Brutregionen.

Das konnten kanadische Forscher an verschiedenen Rotlachspopulationen zeigen, die unterschiedliche Quellregionen im Osten Kanadas als Kinderstuben nutzen. Müssen sich die Fische auf ihrer Wanderung vom Meer in die oberen Flussläufe lange durch starke Strömungen kämpfen, reagieren sie zudem weniger empfindlich auf Temperaturschwankungen, stellten die Wissenschaftler fest. Diese Veranlagung macht die Sportler unter den Lachsen vermutlich widerstandsfähiger gegen die steigenden Wassertemperaturen im Rahmen des Klimawandels, schreiben Erika Eliason von der University of British Columbia in Vancouver und ihr Team im Wissenschaftsmagazin "Science" (Bd. 332, S. 109).

(DDP)