Uni Münster: Wohl ältester hebräischer Text entziffert

Uni Münster: Wohl ältester hebräischer Text entziffert

Münster (kna). Wissenschaftler der Universität Münster haben den bisher wohl ältesten hebräischen Text entziffert. Bei der Schrift auf einer Tontafel handelt es sich demnach um Sozialgesetze, die Ausländer, Witwen und Waisen im Alten Israel schützen sollten, wie die Uni Münster mitteilte.

Die Inschrift entstand 1000 Jahre vor Christus. Bei dem Fund handelt es sich vermutlich um eine Schreibübung eines Schülers. Archäologen der Hebräischen Universität Jerusalem hatten die Inschrift 2008 unweit von Jerusalem entdeckt. Seitdem versuchten Experten, den fünfzeiligen Text zu deuten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE