Überraschendes über die Zeit

Überraschendes über die Zeit

Zeit ist Geld – diesen Satz hat jeder schon einmal gesagt. Doch stimmt das wirklich? Und wenn dem so ist: Wie lässt sich der Wert der Zeit messen oder gar verändern? In dem Buch "Gefühlte Zeit" beschäftigt sich der Autor Marc Wittmann mit genau diesen Fragen. Die Antwort der ersten Frage ist eine Untersuchung an verschiedenen Testpersonen. Sie hatten die Wahl, einen bestimmten Geldbetrag heute oder in einer Woche einen etwas höheren Betrag zu erhalten. Man ahnt, dass es davon abhängt, wie groß der Unterschied zwischen den Beträgen ist, zu welcher Zeit man das Geld nimmt.

Wittmann erklärt an vielen Studien und Beispielen, wie unser Zeitempfinden entsteht. Sprachlich leicht verständlich, wenngleich teilweise Fachbegriffe benutzt werden, nimmt der Autor den Leser an die Hand und betrachtet das Phänomen Zeit von verschiedenen Standpunkten, unter anderem aus Sicht der Biologie, Physik und Philosophie. Am Ende gibt Wittmann sogar Tipps, wie man mit dem gefühlten Zeitmangel in der heutigen Gesellschaft umgehen kann. Zum Beispiel eine Stunde am Tag Zeit nehmen und (s)ein Buch lesen.

Buch Marc Wittmann: "Gefühlte Zeit. Kleine Psychologie des Zeitempfindens"; 186 S., C.H. Beck. 12,95 Euro.

Zielgruppe Erwachsene, die sich für das Thema interessieren und auch an theoretischen Beispielen Spaß haben.

Extras Grafiken und Abbildungen illustrieren das Buch.

Wünsche? Schreiben Sie uns, für welches Themengebiet Sie sich interessieren und wir empfehlen demnächst ein passendes Sachbuch. Kontakt per e-Mail an: wissen@rheinische-post.de oder per Post an: Redaktion Rheinische Post, Stichwort: Lesen Sie sich schlau, Zülpicher Straße 10, 40196 Düsseldorf.

(RP)