Studie bestätigt Glücksgefühle durch fettiges Essen

Studie bestätigt Glücksgefühle durch fettiges Essen

Düsseldorf (RP). Für das Phänomen Frustessen bei einem Stimmungstief liefert jetzt eine kleine Studie belgischer und britischer Forscher eine Erklärung. Sie fanden an zwölf Freiwilligen heraus, dass fettige Mahlzeiten bei Traurigkeit glücklich machen.

Das Fett aktiviert im Darm Nervenbahnen, die im Gehirn die Bereiche für Freude und Glückempfinden stimulieren. Diesen Zusammenhang konnten die Wissenschaftler laut ihres Berichtes in "The Journal of Clinical Investigation" mittels funktioneller Magnetresonanztomografie nachweisen. Dafür wurden die Probanden zunächst in eine traurige oder ausgeglichene Stimmung versetzt. Anschließend erhielten sie über eine Magensonde eine kochsalzhaltige Lösung oder eine mit Fettsäuren. Dabei zeigte sich, dass die Fettsäurelösung den Hunger im Vergleich zur Kochsalzlösung besser stillte und zudem die Stimmung aufhellte.

(RP)