Software soll Betrieb in Windparks optimieren

Software soll Betrieb in Windparks optimieren

Düsseldorft (RP). Die Energieausbeute eines Windparks soll mittels einer neuen Software verbessert werden. Das von Siemens-Forschern entwickelte Programm wird im schwedischen Windpark Lillgrund erprobt.

Wenn sich die Rotoren im Wind drehen, erzeugen sie Turbulenzen und stören die Windräder in den hinteren Reihen. Die nachfolgenden Turbinen laufen nicht rund, und ihre Stromerzeugung schwankt. Das Computerprogramm simuliert das Verhalten des ganzen Windparks und stimmt die Leistung der einzelnen Turbinen aufeinander ab. Obwohl das System die Leistung einzelner Windräder reduziert, erhöht sich der Ertrag des ganzen Parks.

(RP)