Video-Perlen: Schatztruhe Youtube

Video-Perlen : Schatztruhe Youtube

Auf der Videoplattform kann man sich nicht nur Schminktipps von Jugendlichen ansehen, sondern auch Dokumentationen, besondere Konzerte und den jungen Peter Handke - eine Auswahl.

Tilda Swinton sitzt Modell für John Berger, Peter Handke trägt Sonnenbrille im Fernsehstudio. Wir haben besondere Videos zusammengetragen, die man sich bei Youtube ansehen sollte.

John Berger über die Schulter gucken

Der große Kunsterklärer John Berger und die Schauspielerin Tilda Swinton waren befreundet. In diesem Clip sieht man, wie Berger ein Porträt von Swinton zeichnet. Ein meditativer, zarter Moment. Man blickt Berger über die Schulter, man erlebt, wie er erst eine Feder übers Papier führt, dann einen Pinsel. Man bekommt Einblick in die Werkstatt Bergers. Als Unterlage benutzt er den Weltkriegsroman "Jahre ohne Gnade" von Victor Serge, der auf seinem Tisch liegt. Der vor einem Jahr gestorbene Berger spricht aus dem Off, er philosophiert über das magische Flüstern, das Bewegungen umgebe. Manchmal antwortet Swinton, ebenfalls aus dem Off, aber nur ganz selten, denn sie weiß ja, dass man still sein muss, um das Flüstern hören zu können. Man sieht sich diesen Film am besten vor dem Einschlafen an, danach kann einem nichts mehr passieren. hols

Titel: Hung in Time: John Berger draws Tilda Swinton

Kate-Bush-Doku mit Bildern aus den 70ern und 80ern

Sehenswerte Dokumentation der BBC über ein nationales Heiligtum: Kate Bush. 2014 wurde der Film in England ausgestrahlt, und es gibt darin tolle Aufnahmen aus den 70er und 80er Jahren zu sehen. Kollegen wie Tricky, Lily Allen, St. Vincent, Johnny Rotten und Elton John kommen zu Wort, sie sind alle Fans. Man erfährt, was für ein Schock die erste Single "Wuthering Heights" 1978 für die Menschen gewesen ist, wie neu das war. Bush war ja erst 19 damals, und David Gilmour von Pink Floyd förderte sie. Und wenn man Kate Bush selbst sprechen hört, möchte man sie bitten, eine zweite Karriere als Hörbuchsprecherin zu beginnen. Diese unfassbar tolle Kate-Bush-Stimme. Allerdings würde sie dann vielleicht nicht mehr zum Singen kommen, und das wäre ja auch doof. hols

Titel: The Kate Bush Story (2014 BBC Documentary)

Famoses Klavierduo spielt Coldplay unter freiem Himmel

Sie machen Videos, weil für sie das klassische Konzert nur eine von vielen Darstellungsformen ist. Sie spielen ja auch nicht nur die großen Klassiker, sondern tauchen ein in die weite Welt der Musik, von Bach bis Coldplay, von Bernstein bis Michael Jackson. Wo das Duo Anderson & Roe (Greg Anderson und Elizabeth Joy Roe) auftritt, verbreiten sie allerbeste Laune und zugleich gewaltigen Tiefsinn. Eines ihrer schönsten Videos ist eine Open-Air-Version von "Viva la Vida" von Coldplay, das die beiden auf dem Campus eines College in Texas aufgenommen haben. Am Anfang rollen sie ihre Flügel über den Bürgersteig, als ob zwei Boeings zur Startbahn rollen. So ähnlich ist der Auftritt ja auch: zum Abheben schön. Bald ist der Campus voll, und alle tanzen rund um diese beiden grandiosen, verrückten, liebenswerten Klavierartisten. w.g.

Titel: Viva La Vida / Anderson & Roe Piano Duo cover / Coldplay

Der ganz junge Peter Handke soll die Welt erklären

Ach ja, der junge Peter Handke - wie er mit seiner Prinz-Eisenherz-Frisur im dunklen TV-Studio dem 30 Jahre älteren Journalisten und Theaterkritiker Friedrich Luft gegenübersitzt und gleich die ganze Welt erklären soll. Es ist 1969, eine politisch turbulente Zeit. Aber nicht so sehr für Handke, der wenig Interesse an Petitionen und dergleichen hat. Es sträube sich alles in ihm, sagt er, mit einer Unterschrift sein Gewissen zu beruhigen. Schüchtern wirkt er dann, ein bisschen verschwitzt auch - aber doch selbstbewusst. Drei Jahre zuvor hat er im amerikanischen Princeton mal eben die Gruppe 47 aufgemischt, und auch das kommt zur Sprache. Ein tolles Interview, gut 30 Minuten lang, ein gnadenloses Dokument über die Zeit, das Schreiben, den Literaturbetrieb. Und wer Lust bekommen hat, sollte sich auf Youtube dann unbedingt noch die spektakuläre Uraufführung von Handkes "Publikumsbeschimpfung" in der Peymann-Inszenierung von 1966 anschauen. los

Titel: Peter Handke - Gespräch mit Friedrich Luft (1969)

Ungeschnitten und immer ganz nah dran

Unbedingt ansehen sollte man sich das Musikvideo zu "Nantes", das Filmemacher Vincent Moon mit der Band Beirut in Paris aufgenommen hat. Moon hat die ohnehin schon tolle Band auf der Straße gefilmt, die Kamera ist immer sehr nah dran und das Video ungeschnitten. Unmittelbarkeit ist das Wesensmerkmal seiner Reihe "A Take Away Show"; es gibt etwa auch Videos mit The National, Xiu Xiu und Tegan and Sara. kl

Titel: Beirut / Nantes/ A Take Away Show

(RP)
Mehr von RP ONLINE