1. Panorama
  2. Wissen

Moderne Antibiotika könnten mehr schaden als nutzen

Moderne Antibiotika könnten mehr schaden als nutzen

Liverpool (RP). Neu entwickelte Antibiotika werden auf der Basis sogenannter antimikrobieller Peptide hergestellt. Mit ihnen nimmt man sich die Natur zum Vorbild, denn diese Peptide sind bereits eine wichtige Komponente des Immunsystems.

Möglicherweise liegt aber genau darin eine Gefahr, meinen britische Forscher aus Liverpool. Der Einsatz der Peptide als Antibiotika könnte langfristig Bakterien hervorbringen, die nicht nur gegen die Medikamente selbst resistent sind, sondern auch den natürlichen Verteidigungsstrategien des Menschen trotzen. Sie hatten Tests mit Staphylococcus aureus durchgeführt, einem Erreger, der Infektionen hervorrufen kann und resistent gegen viele herkömmliche Antibiotika ist. Er widerstand mit der Zeit auch den neuen Wirkstoffen.

(RP)