Serie "Unser Wasser" (4) Medikamente im Trinkwasser

Düsseldorf (RP). Wer ein Arzneimittel nimmt, belastet damit das Trinkwasser. 180 von 3000 Wirkstoffen konnten bereits nachgewiesen werden. Klärwerke filtern die Rückstände nicht. Die Konzentrationen sind zwar niedrig, aber die Wechselwirkung dieses Medikamenten-Cocktails ist kaum erforscht.

 20 bis 25 Prozent aller Medikamente müssen nachgebessert werden, weil unbekannte Nebenwirkungen auftreten.

20 bis 25 Prozent aller Medikamente müssen nachgebessert werden, weil unbekannte Nebenwirkungen auftreten.

Foto: ddp, ddp
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort