1. Panorama
  2. Wissen

Küsten und Koralle durch Überdüngung gefährdet

Küsten und Koralle durch Überdüngung gefährdet

London (dapd). Ohne eine entscheidende Wende in der landwirtschaftlichen Düngepraxis wird es in Zukunft vielleicht keine Korallen mehr geben. Davor warnt ein internationales Forscherteam im Fachmagazin "Nature Climate Change" nach Untersuchungen im Golf von Mexiko und im südchinesischen Meer.

Dabei stellten sie fest: Durch die Überdüngung von Flüssen und Küstengewässern verstärkt der Mensch die Versauerung der Ozeane noch mehr als bisher angenommen. Über Landwirtschaft und Abwässer werden Nährstoffe ins Meer gespült.

(DDP)