WWF-Untersuchung Weltweit sinken Tierbestände drastisch - „Verlieren unsere Lebensgrundlage“

Berlin · Weltweit schwinden immer mehr Tierbestände - und Schuld sind die Menschen. Eine WWF-Untersuchung zeigt nun, wie es um viele Populationen weltweit steht. Und warnt vor einer Doppelkrise.

Ein wilder Tiger, der mit einer Kamerafalle aufgenommen wurde, bewegt sich nachts durch einen biologischen Korridor für Wildtiere.

Ein wilder Tiger, der mit einer Kamerafalle aufgenommen wurde, bewegt sich nachts durch einen biologischen Korridor für Wildtiere.

Foto: dpa/Emmanuel Rondeau
Artenvielfalt in NRW: Diese Tiere sind vom Aussterben bedroht
31 Bilder

Diese Tiere aus NRW sind vom Aussterben bedroht

31 Bilder
Foto: Winfried Seppelt
Diese Tiere sind vom Aussterben bedroht
37 Bilder

Diese Tiere sind vom Aussterben bedroht

37 Bilder
Foto: dpa
(zim/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort