Lebensraum von Tieren bedroht: Noch nie gab es so wenig Eis am Nordpol

Lebensraum von Tieren bedroht : Noch nie gab es so wenig Eis am Nordpol

Washington (RPO). Am Nordpol ist es warm. Das ist gut für die Schiffe, denn so können mehr Routen im Arktischen Ozean befahren werden. Für Algen, Fische und Säugetiere bedeutet das jedoch, dass ihr Lebensraum weiter schrumpft.

Die Eisdecke am Nordpol war offenbar noch nie seit Beginn der Messungen durch Satelliten so klein wie in diesem Jahr. Das zeichnet sich laut den Berechnungen von verschiedenen Forschergruppen ab, wie die europäische Raumfahrtbehörde ESA mitteilte.

Sicher ist, dass der Umfang der Eisfläche in diesem Jahr vergleichbar ist mit der im bisherigen Rekord-Minus-Jahr 2007. Den Berechnungen von Wissenschaftlern der Universität Bremen zufolge sanken die Eiswerte Anfang September sogar noch unter diesen Wert. Grundlage für ihre Arbeit sind die Messungen eines japanischen Mikrowellensensors an Bord des Nasa-Satelliten "Aqua".

Unterschiedliche Messmethoden

Laut den Berechnungen anderer Forscherteams, darunter auch des US-Datenzentrums für Schnee und Eis, ist der Rekord-Minus-Stand von 2007 noch nicht ganz erreicht. Es fehlt aber nicht mehr viel. Grund für die unterschiedlichen Ergebnisse sind andere Messmethoden, die von den Forschergruppen benutzt werden.

Das zurückgehende Eis sei eine weitere Konsequenz der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung, die globale Auswirkungen habe, erklärte Georg Heygster von der Universität Bremen. Der Lebensraum Algen, Fischen und Säugetieren schrumpfe weiter.

Chance für die Schiffe

Das Rekord-Minus beim Eis am Nordpol war von den Forschern auch schon erwartet worden, nachdem im Sommer zwei Schifffahrtsrouten im Arktischen Ozean gleichzeitig offen waren, was bislang nur sehr selten vorkam.

Die Satellitenmessungen zeigen, dass sich die Eisfläche, die es zum Sommerende in der Arktis gibt, in den vergangenen 30 Jahren halbiert hat: von rund acht Millionen Quadratkilometern Anfang der 80er-Jahre auf gut vier Millionen Quadratkilometer 2007.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Auf Expedition am Nordpol

(apd/bs)
Mehr von RP ONLINE