Dürre lässt Poyang-See schrumpfen: Größter Binnensees Chinas trocknet aus

Dürre lässt Poyang-See schrumpfen : Größter Binnensees Chinas trocknet aus

Der Wasserpegel im größten Binnensee Chinas ist wegen anhaltender Trockenheit auf den niedrigsten Stand seit Jahren gesunken. Die Fläche des Poyang-Sees in der ostchinesischen Provinz Jiangxi habe am Donnerstag nur noch 183 Quadratkilometer betragen und damit knapp die Hälfte des Durchschnittswerts von 344 Quadratkilometern aus den vergangenen Jahrzehnten, sagte ein Sprecher der örtlichen Wasserbehörde.

Seit Dezember habe es zwei Drittel geringere Niederschläge als üblich gegeben.
Die Dürre halte bereits seit mehr als zehn Jahren an, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua.

(AFP)
Mehr von RP ONLINE