Vatikanstadt: Kardinal Marchisano in Rom gestorben

Vatikanstadt: Kardinal Marchisano in Rom gestorben

Der italienische Kardinal Francesco Marchisano, langjähriger Erzpriester der Vatikan-Basilika und Verantwortlicher für die Kulturgüter der Kirche, ist gestern Morgen im Alter von 85 Jahren in Rom gestorben.

Der aus der Nähe von Turin stammende Bibelwissenschaftler leitete von 1993 bis 2003 die Päpstliche Kommission für die Kulturgüter der Kirche. Anschließend machte Papst Johannes Paul II. ihn als Erzpriester zum "Hausherrn" des Petersdoms und zugleich zum Generalvikar für den Vatikanstaat. 2003 wurde Marchisano zum Kardinal berufen.

(kna)
Mehr von RP ONLINE