30.000 Jahre Permafrost: Eine Blume aus der Eiszeit ist erblüht

30.000 Jahre Permafrost : Eine Blume aus der Eiszeit ist erblüht

Sie ist klein, weiß, unscheinbar und 30.000 Jahre alt: Russische Wissenschaftler haben in einem bahnbrechenden Experiment eine Pflanze aus der Eiszeit zum Erblühen gebracht.

Das Material für das Gewächs gewannen die Forscher aus Samen und Gewebe, die seit über 30.000 Jahren in einer Eichhörnchenhöhle im Permafrost Sibiriens feststeckten.

Nach Angaben der Wissenschaftler handelt es sich bei der keimfähigen Gattung Silene stenophylla mit weißen Blüten um die älteste Pflanze, die wieder zum Blühen gebracht worden sei.

Die Erkenntnisse wurden in der Dienstagsausgabe der US-Fachzeitschrift "PNAS" veröffentlicht.

(APD)
Mehr von RP ONLINE