Umweltfreundlicher Antrieb: Drachensegel zieht Fischtrawler übers Meer

Umweltfreundlicher Antrieb: Drachensegel zieht Fischtrawler übers Meer

Amsterdam (RPO). Deutschlands größter Fischtrawler wird künftig von einem riesigen Drachensegel angetrieben. Der von der Hamburger Firma Sky Sails entwickelte Lenkdrachen an Bord des Rostocker Fischfangschiffs "Maartje Theodora" sei erfolgreich in der Nordsee getestet worden, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Fischereiminister Till Backhaus (SPD) am Montag im Amsterdam.

Die Umstellung auf den umweltfreundlichen Zusatzantrieb sei vom Land und der EU mit insgesamt 777.000 Euro gefördert worden.

Nach Angaben des holländischen Fischereiunternehmens Parlevliet & van der Plas soll das Großsegel vor allem während der langen Transferfahrten zu den Fanggebieten vor Afrika und in den Südpazifik zum Einsatz kommen, um Treibstoffkosten zu sparen. Dabei wird das an einem Teleskopmast befestigte, 160 Quadratmeter große Großsegel bis in 200 Meter Höhe gelassen. Nach Herstellerangaben entwickelt der Lenkdrachen je nach Windstärke eine Zugkraft von bis zu acht Tonnen.

  • Fotos : Das größte Meeresschutzgebiet der Welt

Betrieben wird die unter deutscher Flagge fahrende, 141 Meter lange "Maartje Theadora" von der Westbank Hochseefischerei GmbH mit Sitz in Sassnitz auf Rügen, einem Tochterunternehmen der niederländischen Unternehmensgruppe Parlevliet & van der Plas. Bislang rüstete die 2001 gegründete Firma Sky Sails auch drei deutsche Frachtschiffe mit dem Spezialsegel aus. Durch seinen Einsatz sollen pro Jahr durchschnittlich zwischen 10 und 35 Prozent der bisherigen Treibstoffkosten eingespart werden.

(DDP/felt)