Ameisen gehen laut Studie auf die Toilette

Studie der Universität Regensburg: Forscher entdecken "sanitäre Anlagen" in Ameisen-Nestern

Auch Ameisen haben stille Örtchen - sie benutzen in ihren Nestern Toiletten. Das stellten Wissenschaftler der Universität Regensburg fest, indem sie die Tiere mit gefärbtem Zuckerwasser fütterten, wie die Hochschule am Mittwoch mitteilte. Die Forscher des Instituts für Zoologie erkannten demnach, dass sich einzelne Stellen im Nest verfärbten.

Die Positionen der "sanitären Anlagen" folgten zudem einem Muster: Fast alle Ameisen positionierten laut der Studie, die in der Fachzeitschrift "Plos One" veröffentlicht wird, ihre Toiletten in Ecken des jeweiligen Nestes. "Für Ameisen, die genau wie Menschen in dicht gedrängten Gemeinschaften leben, ist Hygiene ein großes Problem", erklärte Studienleiter Tomer Czaczkes. Normalerweise hielten sie deshalb ihr Nest sehr sauber und würden Müll und auch Leichen zügig aus ihrer Behausung werfen.

Czaczkes und seinen Kollegen fiel dann aber auf, dass sich in den weißen Nestern aus Gips, in denen sie Ameisen hielten, häufig braune Flecken bildeten. Diese sahen "verdächtig nach Fäkalien" aus, erläuterte die Universität. Die Forscher gaben deshalb den Ameisen Zuckerwasser als Futter, das entweder mit roter oder blauer Nahrungsmittelfarbe eingefärbt war. Anschließend stellten sie fest, dass sich in jedem Nest eine oder zwei Ecken verfärbten - und zwar in der Farbe des jeweiligen Zuckerwassers.

  • Meerbusch : Kaputter Radweg: Ameisen könnten 120.000 Euro kosten

Die Gründe für das Verhalten der kleinen Tiere sind den Forscher bislang unklar. "Hier stehen wir noch vor einem Rätsel", räumte Czaczkes ein. Die Wissenschaftler vermuten, dass die Fäkalien einen Nutzen für die Ameisen haben könnten. "Einzelne Insekten nutzen Fäkalien als Verteidigungswaffe, Baumaterial, Wegmarkierung oder als Dünger für ihre Pflanzen", erklärte Czaczkes. Möglich sei aber natürlich auch, "dass die Ameisen einfach keine Lust haben, draußen auf die Toilette zu gehen."

(AFP)
Mehr von RP ONLINE