1. Panorama
  2. Wissen
  3. Forschung

Ägypten: Fund von 59 verschlossenen Sarkophagen südlich von Kairo

Archäologische Sensation in Ägypten : Forscher finden 59 verschlossene Sarkophage südlich von Kairo

Dieser Fund elektrisiert Archäologen auf aller Welt: In Ägypten haben Forscher mindestens 59 verschlossene, mehr als 2600 Jahre alte Sarkophage entdeckt. In den meisten sind Mumien gefunden worden.

Das teilte der ägyptische Minister für Tourismus und Antiquitäten, Chalid al Anani, am Samstag mit. Dies sei der Beginn einer großen Entdeckung - eine unbekannte Zahl weiterer Sarkophage müsse noch geborgen werden. Er sprach auf einer Pressekonferenz an der berühmten Djoser-Stufenpyramide in Sakkara, dem Fundort der Sarkophage. Einer von ihnen wurde vor Reportern geöffnet und beinhaltete eine Mumie.

In Sakkara gibt es mindestens elf Pyramiden und Hunderte altertümliche Gräber einstiger wichtiger Persönlichkeiten aus der sogenannten Ersten Dynastie der Pharaonen (2920 bis 2770 vor Christus) bis zur Koptischen Periode (395 bis 642). Im September wurde der erste Teil des Funds bekannt gegeben, nachdem Archäologen 13 Sarkophage in elf Metern Tiefe entdeckt hatten.

(felt/dpa)