1. Panorama
  2. Wissen

2000 Jahre vor den Pyramiden gebaut: Forscher entdecken älteste Zivilisation Europas

2000 Jahre vor den Pyramiden gebaut : Forscher entdecken älteste Zivilisation Europas

London (rpo). Forscher aus Deutschland, Österreich und der Slowakei haben einem Zeitungsbericht zufolge die älteste Zivilisation Europas entdeckt. Die Archäologen hätten ein europaweites Netz von 150 Tempeln gefunden, die von einem bis dato unbekannten Kulturvolk gebaut worden sein sollen, berichtet der Londoner "The Independent".

Die Zivilisation datiere auf 4800 bis 4600 vor Christus und sei damit 2000 Jahre älter als die Pyramiden. Der Haupttempel sei unter dem heutigen Dresden gefunden worden. Die Anlage messe 150 Meter im Durchmesser und bestehe aus Gräben, Erdwällen und Palisaden. Nahe des sächsischen Eythra bei Leipzig seien Ruinen eines Dorfes entdeckt worden, in dem etwa 300 Personen in 20 Langhäusern rund um einen Tempel gelebt haben sollen.

Die Ausgrabungen in Dresden förderten Werkzeuge aus Stein, Knochen und Holz sowie Keramikfiguren von Menschen und Tieren zu Tage. "Die Ausgrabungen haben Aufschluss darüber gegeben, dass diese frühen Bauerngemeinschaften über ausgereifte Fertigkeiten und eine große Vorstellungskraft verfügen mussten, um Europas erste große Erdanlage anzulegen", zitiert die Zeitung Harald Stäuble vom Landesamt Archäologie Sachsen.

Die Erkenntnis, dass es sich bei den in den vergangenen drei Jahren ausgegrabenen Tempel- und Dorfanlagen um Zeugnisse ein und derselben Kultur handele, sei so neu, dass ihre Erbauer noch keinen Namen bekommen hätten, berichtete die Zeitung.

(afp)