Baden-Baden: Farbenprächtige Nolde-Ausstellung in Baden-Baden

Baden-Baden : Farbenprächtige Nolde-Ausstellung in Baden-Baden

"Die Pracht der Farben" – so hat der Sammler Frieder Burda seine Sommerausstellung mit Werken Emil Noldes (1867– 1956) getauft. Die Werkschau mit 58 Ölgemälden und 22 Aquarellen wurde eigens für das lichtdurchflutete Museum im Baden-Badener Park zusammengestellt. Nach Motiven des Malers hat das Gartenamt zudem vier Blumenbeete rund um das Museum angelegt. "Es freut mich sehr, dass die für Nolde so zentrale Verbindung von Kunst und Natur im Zentrum der Ausstellung steht", sagte Burda am Rande der Präsentation. Die Schau ist bis zum 13. Oktober zu sehen. Die gezeigten Werke stammen fast ausschließlich von der Nolde-Stiftung Seebüll. Ausgewählt hat sie deren früherer Leiter Manfred Reuther. Er zeigt einen Querschnitt des umfangreichen Schaffens, von grotesken Figuren über Impressionen einer Südsee-Expedition bis zu den Küstenlandschaften und Blumenmotiven. Letztere hat Reuther im unteren Stockwerk platziert – mit Blick in den Park.

Bis 13. Oktober, täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr

(DPA)
Mehr von RP ONLINE