Erich Kästner und der kleine Dienstag

Erich Kästner und der kleine Dienstag

DVD Es ist das Berlin der späten 20er Jahre: Erich Kästner (Florian David Fitz) hat sich in der Metropole längst einen Namen gemacht, als Autor, Pazifist, Lebemann. Einer seiner größten Bewunderer ist der kleine Hans Löhr, der eines Tages vor der Tür seines Idols steht. Bald entwickelt sich eine Freundschaft zwischen dem Autor und dem Berliner Jungen. Als "Emil und die Detektive" verfilmt wird, geht für Hans sein größter Traum in Erfüllung - er darf den "kleinen Dienstag" spielen.

DVD Es ist das Berlin der späten 20er Jahre: Erich Kästner (Florian David Fitz) hat sich in der Metropole längst einen Namen gemacht, als Autor, Pazifist, Lebemann. Einer seiner größten Bewunderer ist der kleine Hans Löhr, der eines Tages vor der Tür seines Idols steht. Bald entwickelt sich eine Freundschaft zwischen dem Autor und dem Berliner Jungen. Als "Emil und die Detektive" verfilmt wird, geht für Hans sein größter Traum in Erfüllung - er darf den "kleinen Dienstag" spielen.

Die Zeiten ändern sich, als die Nazis die Macht ergreifen. Kästner bangt wie viele andere in jener Zeit um sein Leben - längst wurde ein Großteil seiner Schriften verbrannt. Um seinen jungen Freund zu schützen, fasst er einen drastischen Entschluss und die Freundschaft zwischen den beiden wird auf eine harte Probe gestellt. "Kästner und der kleine Dienstag" ist eine wahre Begebenheit, die ganz ohne Kitsch, die Zuschauer berührt. Natalie Urbig

(RP)
Mehr von RP ONLINE