1. Panorama
  2. Wissen

National Geographic: Diese Paradiese sind in Gefahr

National Geographic : Diese Paradiese sind in Gefahr

Düsseldorf (RPO). Die historische Altstadt von Dresden, die Inka-Ruinenstadt Macchu Picchu in den peruanischen Anden und das Great Barrier Reef vor der Küste Australiens. Sie alle gehören dem Unesco-Weltkulturerbe an und haben eine weitere Gemeinsamkeit: Ihre Existenz ist gefährdet.

Von den insgesamt 851 aktuell gelisteten Unesco-Weltkulturstätten auf unserem Planeten sind 101 arg bedroht. Der Bildband des National Geographic Magazins "Bedrohte Paradiese - Nationalparks, Tempel, wilde Tiere" macht auf die Schönheit und Notwendigkeit der Erhaltung dieser Schätze aufmerksam.

Mit Illustrationen und Hintergrundreportagen thematisiert das Werk auf 272 Seiten die Gefahren, Bedrohungsgrade und Möglichkeiten, den Herausforderungen zu begegnen. Damit das Erbe der Natur- und Menschheitsgeschichte der Nachwelt zu erhalten.

Wir zeigen bereits hier kleine Einblicke in die große Welt der Natur- und Kulturwunder.