Berlin/Wien: Der Gründer der Band Tangerine Dream ist tot

Berlin/Wien : Der Gründer der Band Tangerine Dream ist tot

Edgar Froese, Gründer der Band Tangerine Dream, ist 70-jährig gestorben. Die Gruppe feierte mit ihrem futuristischen Sound weltweit Erfolge. Mit etlichen Alben, darunter die Debüt-LP "Electronic Meditation" (1970) und "Force Mayeur" von 1979, schrieb sie Musikgeschichte. Neben Kraftwerk zählt die Band zu den wichtigsten Vertretern elektronischer Musik aus Deutschland. Die Formation schrieb für zahlreiche Filme die Musik, auch für den Schimanski-Tatort "Das Mädchen auf der Treppe" (1982).

Auf die Elektronikschiene sei man geradezu zwangsläufig geraten: "Wir waren keine überdurchschnittlichen Instrumentalisten, deshalb brauchten wir die Technik als Krücke", sagte Edgar Froese einmal in einem Interview. Auf der Band-Homepage heißt es: "Edgar hat einmal gesagt: Es gibt keinen Tod. Es gibt nur einen Wechsel unserer kosmischen Adresse." Das versteht sich als kleiner Trost.

(dpa)