1. Panorama
  2. Wissen
  3. Bildung und Hochschule

Witten: Witten beherbergt die evangelische Pop-Akademie

Witten : Witten beherbergt die evangelische Pop-Akademie

Die "Pop-Akademie" der Evangelischen Kirche von Westfalen in Witten wird im Mai offiziell eröffnet. Die Umbauarbeiten im großen Veranstaltungssaal seien fast abgeschlossen, erklärte der Geschäftsführer der Pop-Akademie, Martin Bartelwort. Für den Umbau im Erdgeschoss der ehemaligen Stadtbücherei hätten die Träger 500.000 Euro investiert. Im Keller seien Probenräume für Studenten und Bands geplant. Hierfür seien nochmals etwa 350.000 Euro notwendig. Der Betrag soll über ein neu gegründetes Förderkuratorium und Förderpatenschaften zusammenkommen. Der offizielle Start wird mit einer Eröffnungswoche vom 4. bis 10. Mai gefeiert. Am 7. Mai ist ein Tag der offenen Tür angekündigt. Träger der Evangelischen Pop-Akademie Ruhr sind neben der westfälischen Kirche die Stiftung Creative Kirche und der Evangelische Kirchenkreis Hattingen-Witten.

Die ersten Studenten des neuen Bachelor-Studiengangs "Kirchenmusik Popular" haben bereits im Oktober ihr Studium in den neuen Räumen aufgenommen. Parallel zum Lehrbetrieb können Interessenten am landeskirchlichen "Institut für Weiterbildung" weitere Angebote von "Musik mit Kindern" und "Songwriting" bis zu "Musik mit Jugendlichen und inklusiven Gruppen" belegen. Mit der Pop-Akademie sollen Pop-Musik-Angebote in den Kirchengemeinden gestärkt werden. Der Pop-Studiengang führt wie auch die klassische Ausbildung nach acht Semestern zum Bachelor-Abschluss und damit zur Anstellungsfähigkeit als Kirchenmusiker.

(epd)