1. Panorama
  2. Wissen
  3. Bildung und Hochschule

Miete ist der Hauptfaktor: Was kostet ein Studium?

Miete ist der Hauptfaktor : Was kostet ein Studium?

Frankfurt/Main (RPO). Wer sich für ein Studium entscheidet, muss mit monatlichen Kosten von 770 Euro im Schnitt rechnen. Der größte Teil der monatlichen Ausgaben entfällt auf Miete und Nebenkosten.

34 Prozent ihres Geldes müssen Studenten durchschnittlich für die eigenen vier Wände ausgeben, monatlich 266 Euro, wie es in der 18. Sozialerhebung aus dem Jahr 2006 heißt. Das geht aus der jüngsten Statistik des Deutschen Studentenwerks (DSW) hervor.

Bei diesen Angaben sind Studiengebühren noch nicht berücksichtigt, neue Zahlen werden 2010 vorgestellt. Geht man von 500 Euro Studiengebühren im Semester aus, wären dies 83 Euro im Monat und damit 11 Prozent des Budgets.

Bei der Miete weist das DSW auf die teilweise beträchtlichen regionalen Unterschiede hin. So wird den Angaben zufolge in Ostdeutschland weniger verlangt als in den alten Bundesländern. Generell gelte: Wer sich für ein Zimmer im Studentenwohnheim entscheidet, muss mit einer Miete von durchschnittlich 201 Euro rechnen. Für Untermieter werden der Statistik zufolge 234 Euro fällig. Relativ günstig kommen auch Mitglieder von Wohngemeinschaften weg. Für die Miete müssen sie im Schnitt 246 Euro investieren. Mit 316 Euro haben Studierende, die allein eine Wohnung angemietet haben, am meisten zu bezahlen.

Unterm Strich haben Lebensmittel den zweitgrößten Anteil an den Ausgaben: 147 Euro geben Hochschüler hier zu Lande monatlich dafür aus. Dahinter rangieren die Kosten für öffentliche Verkehrsmittel oder ein Auto mit 82 Euro, gefolgt von Ausgaben für Freizeit, Kultur und Sport (62 Euro). Krankenversicherung, Medikamente und Arztkosten schlagen mit 54 Euro zu Buche. Kleidung belastet den Geldbeutel mit durchschnittlich 50 Euro im Monat. Telefonieren und Internetnutzung werden mit 43 Euro veranschlagt. Schlusslicht der Liste sind schließlich Fachliteratur und andere Lernmittel mit 35 Euro.

Info: www.studentenwerke.de

Hier geht es zur Infostrecke: Fragen und Antworten zur Finanzierung des Studiums

(AP)