1. Panorama
  2. Wissen
  3. Bildung und Hochschule

Sprachpfleger: Besser gut Deutsch als schlecht Englisch

Sprachpfleger: Besser gut Deutsch als schlecht Englisch

Dortmund (KNA). Für einen souveränen Einsatz der deutschen Sprache im Ausland hat der Verein Deutsche Sprache (VDS) bei Urlaubern geworben. Unbedarft angewandtes Englisch käme in Ländern, wo die Sprache auch fremd ist, schlecht an, sagte der VDS-Vorsitzende Walter Krämer am Dienstag in Dortmund.

Seine Empfehlung: "Ein paar Worte in der jeweiligen Landessprache lernen und dann im Idealfall zu Deutsch wechseln." Deutsch gehöre zu den drei meist gelernten Sprachen weltweit. Jeder dritte EU-Bürger spreche es als Mutter- oder Fremdsprache, so Krämer.</p>

(afp)