1. Panorama
  2. Wissen
  3. Bildung und Hochschule

Falsche Dateien heruntergeladen: Panne bei Abiturklausur in NRW

Falsche Dateien heruntergeladen : Panne bei Abiturklausur in NRW

Beim Zentralabitur in NRW hat es maximal an elf Schulen Probleme gegeben. In Hennef bekamen nach Angaben des Ministeriums Schüler im Leistungskurs Sozialwissenschaft/Wirtschaft versehentlich eine Klausur des Fachs Sozialwissenschaft vorgelegt und haben diese Klausur auch geschrieben.

Grund sei gewesen, dass zunächst die Klausuren für Sozialwissenschaft/Wirtschaft nicht zum Herunterladen aus dem Internet bereitgestanden hätten, sondern nur die Aufgaben für Sozialwissenschaften, sagte ein Sprecher unserer Redaktion: "Am Dienstag um 12 Uhr wurde der Download zur Verfügung gestellt, um 12.55 Uhr hatten wir den Fehler behoben". Somit wurden laut Informationen des Ministeriums in eben jener Zeit die falsche Klausur heruntergeladen.

Derzeit gehen sie davon aus, dass maximal elf Schulen in NRW betroffen sind. Aus Düsseldorf, Köln und Duisburg sind keine Abiturprüfungen betroffen, bestätigte das Ministerium. Derweil wurde jedoch bekannt, dass eine Schule in Hennef den Fehler nicht bemerkt hatte und eine falsche Prüfung ausgehändigt wurde.

Nachschreibetermin schon datiert

Die benachteiligten Schüler haben somit eine reine Sozialwissenschaftsklausur geschrieben: Die Prüfungen hatten sich dementsprechend in zwei Aufgaben von der eigentlichen Klausur unterschieden, da sie keinen Wirtschaftsanteil hatten.

Derweil relativierte das Schulministerium den Fehler: "Natürlich ist das unangenehm. Man muss aber auch erwähnen, dass eine Schule trotz der falschen Klausur keinerlei Probleme mit der Prüfung hatte." Ein solcher Fehler sei auch noch nie vorgekommen, so das Ministerium.

Ein Nachschreibetermin wurde von dem Schulministerium datiert. Am 26. April können all diejenigen, die den Test wiederholen wollen, die Klausur ein weiteres Mal antreten.

Hier geht es zur Infostrecke: Zentralabitur für Deutschland - pro und contra

(fvo)