Grenoble, Frankreich Nach Bombendrohung bleiben mehrere Schulen geschlossen

Grenoble · Acht Schulen bleiben im französischen Grenoble heute geschlossen. Der Grund: Bombendrohungen.

Beschaulich liegt Grenoble eingebettet inmitten von emblematischen Gebirgszügen wie Vercors, Chartreuse und Belledonne. Doch hier bleiben heute gleich mehrere Schulen wegen Bombendrohungen geschlossen. (Bild Archiv)

Beschaulich liegt Grenoble eingebettet inmitten von emblematischen Gebirgszügen wie Vercors, Chartreuse und Belledonne. Doch hier bleiben heute gleich mehrere Schulen wegen Bombendrohungen geschlossen. (Bild Archiv)

Foto: Pierre Jayet

Nach Bombendrohungen sind im südostfranzösischen Grenoble acht Schulen vorerst geschlossen worden. Das teilte die zuständige Präfektur am Donnerstag auf der Plattform X, vormals Twitter, mit. Nähere Details gab es zunächst nicht.

Bereits am Mittwoch war eine Schule in der Stadt wegen einer Bombendrohung vorübergehend geschlossen worden. Die Drohung ging der Präfektur zufolge ein, bevor Schülerinnen und Schüler eintrafen. Schulpersonal wurde evakuiert. Noch am Vormittag wurde Entwarnung gegeben.

(alwi/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort