1. Panorama
  2. Wissen
  3. Bildung und Hochschule

Neue Hochschule: Karriere in Sport und Tourismus

Neue Hochschule : Karriere in Sport und Tourismus

Schon ab dem kommenden Sommersemester ist Düsseldorf um eine Hochschule reicher: Die private IST Hochschule für Management geht mit vier Bachelorstudiengängen an den Start.

Sportbusiness Management, Hotel Management, Tourismus Management und Fitness and Health Management heißen die neuen Angebote, die man im Fernstudium über sechs (Vollzeit) oder acht (Teilzeit) Semester studieren kann. "Das Studieninstitut besteht seit über 25 Jahren", sagt Hans E. Ulrich, der Präsident der neuen Hochschule und Geschäftsführer des IST-Studieninstituts. "Unsere Stärken bestehen genau in den Fachgebieten, in denen wir jetzt auch die Studiengänge anbieten."

Breites Wissen im General Management

So bildet das IST-Studieninstitut seit jeher Spitzensportler weiter, die sich parallel zum Profisport ein zweites Standbein aufbauen möchten. "Für die ist etwa der Bachelor Sportbusiness Management interessant, denn auch die Vereine achten immer mehr auf die akademischen Abschlüsse ihrer Führungsebene." Allen vier Studiengängen ist gemein, dass sie ein breites Wissen im General Management vermitteln. Hinzu kommen vom ersten Semester an spezifische Module - für die Fitness Manager etwa Medizinisches Wissen oder Kurse zum betrieblichen Gesundheitsmanagement, während Personalmanagement und Marketing eher auf dem Stundenplan der angehenden Hotel-Manager stehen.

"Im Studiengang Sportbusiness Management geht es vom Schwerpunkt her um das Verwaltungs- und Sponsoring-Geschäft, um die Ausgestaltung des kommerziellen Sports", sagt Marco Gensmüller, Leiter Bildung bei IST. "Zusätzlich gibt es einen Wahlbereich mit berufsfeldorientierten Modulen. Beim Sportbusiness Management lauten die etwa Fußball-Management, Management im Pferdesport oder Sporthandel."

Zielgruppe der neuen IST-Hochschule sind sowohl Abiturienten, die in eine Branche einsteigen wollen, als auch Branchenkenner, der sich weiterqualifizieren möchten, um beruflich voran zu kommen. Für die Studenten, die nebenbei arbeiten, bietet die IST-Hochschule eine besondere Flexibilität: Man kann von der Sechs-Semester-Variante stets in die Acht-Semester-Variante wechseln, wenn man merkt, dass man mehr Zeit zum Lernen braucht.

"Die Studenten lernen sowohl im Fernstudium als auch in Präsenzphasen", sagt Marco Gensmüller. "Zudem wird es aber Online-Vorlesungen geben, die unsere Studenten jederzeit von jedem Ort abrufen können. So sind sie zeitlich beim Lernen flexibel." Wer mit den Dozenten persönlich in Kontakt treten möchte, der kann an den Online-Tutorien teilnehmen.

  • Fotos : Tipps für die Uni-Städte der Region
  • Die wichtigsten Antworten zum Bafög
  • Fotos : Erstsemester in Düsseldorf: Das Studienfach-Quiz

Angebote starten im Frühling und Herbst

Zum Sommersemester im April starten in Düsseldorf zunächst die Studiengänge "Sportbusiness Management" und "Fitness and Health Management", die beiden anderen folgen zum Wintersemester im Herbst. "Grundsätzlich werden dann alle vier Angebote immer im Frühling und Herbst starten", sagt Präsident Hans E. Ulrich.

Pro Studiengang sind 30 Plätze verfügbar. "So entstehen kleine Gruppen, die einen guten Kontakt zu den Professoren haben können." Einen NC gibt es nicht. Die IST-Hochschule für Management ist vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW offiziell als staatlich anerkannte Hochschule zugelassen.

Die Bachelor-Studiengänge wurden von der Internationalen Agentur zur Qualitätssicherung im Hochschulbereich (FIBAA) akkreditiert und von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen. Die monatliche Studiengebühr beträgt 349 Euro für den sechssemestrigen, und 289 Euro für den achtsemestrigen Studiengang.

Hier geht es zur Infostrecke: So unterscheiden sich Uni und FH

(anch)