1. Panorama
  2. Wissen
  3. Bildung und Hochschule

Anreiz für Wissenschaftler: Gehälter für Hochschullehrer im Irak verdoppelt

Anreiz für Wissenschaftler : Gehälter für Hochschullehrer im Irak verdoppelt

Bagdad (rpo). Die irakische Regierung will im Ausland lebende Wissenschaftler zurück in ihre Heimat locken, indem sie das Gehalt für Professoren verdoppelt. Die Universitäten sollen Kontakt mit den Forschern aufnehmen und ihnen das neue Gehaltsangebot unterbreiten. Zusätzlich sind vier neue Universitäten geplant.

Von Juli an bekämen Hochschuldozenten doppelt soviel Gehalt wie bislang gezahlt, kündigte der irakische Minister für höhere Bildung, Sami el Mudhaffar, bei einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Bagdad an. "Wir versuchen, irakische Intellektuelle zur Rückkehr zu bewegen", sagte der Minister. "Die Universitäten sind angewiesen worden, Kontakt mit ihnen aufzunehmen und im Oktober eine Tagung zu dieser Frage zu organisieren."

In der nordirakischen Stadt Mossul, im westirakischen Ramadi, in Kufa im Landesinneren und in der Stadt Basra im Süden sollten weitere Universitäten gebaut werden, kündigte der Minister an. Zudem sollen wieder irakische Studenten zur Ausblildung ins Ausland geschickt werden.

Seit dem Sturz der früheren Regierung unter Saddam Hussein wurden im Irak nach Angaben der Vereinten Nationen mindestens 49 Professoren ermordet. Zuletzt war Ende Mai ein Dozent bei einem Anschlag getötet worden, bei dem auch seine drei Leibwächter ums Leben kamen.

(afp)