1. Panorama
  2. Wissen
  3. Bildung und Hochschule

Zögerlicher Ausbau: Bundesländer wollen Gelder für Ganztagsschulen nicht

Zögerlicher Ausbau : Bundesländer wollen Gelder für Ganztagsschulen nicht

München (rpo). Eigentlich, so der Plan, sollen bis Ende 2007 rund 10.000 Schulen in Deutschland auf Ganztagsschulen umgestellt sein. Doch die Länder rufen die vom Bund bereitgestellten Gelder nur allzu zögerlich ab.

Nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" haben die Länder bis Mitte Mai mit 460 Millionen Euro nicht einmal ein Drittel der 1,7 Milliarden Euro abgerufen, die ihnen der Bund seit 2003 zur Verfügung gestellt hat.

Den Ländern stehen bis 2007 vier Milliarden Euro zur Verfügung, um 10.000 Schulen auf Ganztagsschulen umzustellen.

Gerade Unions-regierte Länder ließen offenbar Gelder liegen, um das Prestigeobjekt der rot-grünen Koalition zu untergraben, heißt es der Zeitung zufolge in Berliner Regierungskreisen.

Die Kultus- und Bildungsministerien der betroffenen Ländern wiesen die Vorwürfe zurück. Vertreter der Ministerien wiesen in dem Blatt darauf hin, dass nicht entscheidend sei, wie viel Geld abgerufen, sondern wie viel verplant sei.

Verwiesen werde auch darauf, dass die Planung eine gewisse Zeit brauche. Hinzu kämen sorgfältige Prüfungen der Anträge auf Ausbau, bevor Geld fließe.

(afp)