617 000

Beschäftigte im deutschen Gaststättengewerbe arbeiteten im Jahr 2010 in Teilzeit. Das sind 41,4 Prozent der insgesamt 1,49 Millionen Menschen, die in Hotels, gaststätten und Restaurant arbeiten. In der Gesamtwirtschaft lag die Quote nur bei 26,1 Prozent.

Zwar entstanden seit dem Jahr 272 000 neue Jobs im Gastgewerbe, doch es waren ausschließlich Teilzeitstellen. Der Anteil der geringfügig Beschäftigen war mit 21,6 Prozent mehr als doppelt so hoch wie sonst üblich. dpa

(RP)