Cd-Tipp: Andris Nelsons leitet Dvořáks 9. Symphonie

Cd-Tipp : Andris Nelsons leitet Dvořáks 9. Symphonie

Wohin dieser 35-jährige Mann auch kommt – überall brechen sie in Jubel aus. Die Manager reißen sich um ihn. Demnächst wird der hochmusikalische Sonnyboy neuer Chef beim Boston Symphony Orchestra, derzeit waltet er in Birmingham, auch eine erste Adresse.

Was bei Nelsons' dirigentischen Manövern tönend herausspringt, merkt man seiner Aufnahme von Dvořáks viel gespielter Symphony Nr. 9 ("Aus der neuen Welt") mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks grandios an. Es herrscht ein zwingender Sound aus Energie und Lässigkeit – und die Münchner beweisen wieder, dass sie zu Recht in die Champions League der Orchester gehören. WOLFRAM GOERTZ

(RP)
Mehr von RP ONLINE