Genf: WHO: 41 Millionen kleine Kinder zu dick

Genf: WHO: 41 Millionen kleine Kinder zu dick

Die Weltgesundheitsorganisation ist alarmiert über das Ausmaß von Übergewicht und Fettleibigkeit bei Kindern unter fünf Jahren. Weltweit sind mindestens 41 Millionen Mädchen und Jungen in dieser Altersgruppe zu schwer. Zu diesem Ergebnis kommt die WHO in einer am Montag in Genf vorgestellten Studie. Einer der Hauptgründe dafür sei aggressive Werbung für ungesundes Essen und zuckerhaltige Getränke. Im Jahr 1990 hätten rund 31 Millionen Kinder zu viel Gewicht auf die Waage gebracht.

Besonders in armen Ländern und Schwellenländern sei in den vergangenen 25 Jahren ein starker Anstieg zu beobachten gewesen, teilte die WHO mit. Nahezu die Hälfte aller übergewichtigen Kinder lebt den Angaben zufolge heute in Asien, rund ein Viertel in Afrika. In Afrika habe sich die Zahl der übergewichtigen Mädchen und Jungen von 1990 bis 2014 von 5,4 Millionen auf 10,3 Millionen nahezu verdoppelt.

(epd)